Im Februar 2020 organisiert Bioterra Appenzell zusammen mit der Energiestadt-Region Appenzellerland über dem Bodensee erneut einen Bio-Gartenbaukurs. Ein gesunder Boden ist das kostbarste Gut eines Biogärtners, denn nur auf einem gesunden Boden wächst auch gesundes Gemüse. Zur Erhaltung der Fruchtbarkeit sind eine naturgemässe Düngung, ein Fruchtwechsel und die Mischkultur wichtig. Durch das Kompostieren können Abfallgebühren gespart werden, denn Kompost macht aus organischem Abfall einen wertvollen Dünger. Selbstangebautes Bio-gemüse hat eine ausgeglichene CO2 Bilanz, da keine Transporte verursacht werden.

Der Kurs ist für die Einwohner der Gemeinden Grub AR, Heiden, Rehetobel, Reute und Walzenhausen gratis (Skript Fr. 35.00).

Kursdaten:

jeweils Mi 5.-26. Feb., jeweils 19-22 Uhr

Kursort:

Altersheim Weiherwies Grub AR

Weitere Infos und Anmeldung:

https://www.bioterra.ch/kurse/bio-gartenbaukurs-0