Foto von Croissant auf unsplash
Foto von Annie Spratt auf unsplash
Previous
Next

Coworking in der Region AüB?

Stellen Sie sich vor, die Region AüB hätte einen Gemeinschafts- und Begegnungsort für Arbeit und mehr. Ein professionelles, flexibles Arbeitsumfeld, wo sich Menschen vernetzen und zusammen arbeiten: einen Coworking Space.

Coworking bietet Flexibilität, fördert den Austausch, stärkt die lokale Wirtschaft, entlastet die Verkehrsinfrastruktur und erspart Ihnen das Pendeln – und jetzt gerade den Spagat zwischen Arbeit und Freizeit im Home-Office.

Was ist Coworking?

Coworking ist eine tolle Alternative zum festen Arbeitsplatz in Organisationen und zum Home-Office. 

Und Sie leisten einen Beitrag für unsere Umwelt, indem Sie weniger CO2 verbrauchen.

Zudem entstehen beim Coworking inspirierende Gemeinschaften und Netzwerke.

Warum Coworking?

Ein Coworking-Space

  • kurbelt die lokale Wirtschaft und Wertschöpfung an – insbesondere in ländlichen Gebieten
  • steigert Lebensqualität und Wohlbefinden dank kürzerer Arbeitswegen
  • bietet zeitliche und räumliche Flexibilität und damit mehr Zeit für Familie, Freunde und Hobbies
  • unterstützt eine bessere Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben und führt damit zu mehr Engagement für Unternehmen
  • bietet ein professionelles Umfeld für konzentriertes Arbeiten ohne das Arbeits- und Privatleben zu vermischen
  • fördert den Austausch von Wissen, Ideen und Netzwerken
  • unterstützt den Zugang zu neuen Märkten und Kooperationen
  • stärkt das Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl

Das Projekt - ein Coworking Space für unsere Region?

Aus den 20 Ausserrhoder Gemeinden pendeln rund 18‘000 Personen jeden Tag aus den Gemeinden weg. Beim täglichen Pendeln geht nicht nur Lebenszeit verloren, auch die lokale und kantonale Wertschöpfung leidet darunter. Als Arbeitsplatz vor Ort können Coworking-Spaces den Alltag in der Gemeinde beleben und die lokale Identifikation stärken. Neben der Erhöhung der Standortattraktivität trägt ein Coworking-Space auch zur Reduktion der Pendlerströme und Infrastrukturentlastung bei.

Daher hat die REGIO gemeinsam mit dem Kanton Appenzell Ausserrhoden einen NRP-Antrag zur Stärkung von innovativen Wertschöpfungssystemen im ländlichen Raum ausgearbeitet und lanciert. Die REGIO trägt die Gesamtprojektleitung des NRP-Projekts. Fachlich umgesetzt wird das Projekt von der Village Office Genossenschaft.

Bis zu drei Coworking-Spaces in Appenzell Ausserrhoden

Ziel des Projektes ist es, mit dem Aufbau von bis zu drei Coworking-Spaces im Kanton Appenzell Ausserrhoden zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie beizutragen, die Standortattraktivität zu steigern und einen wesentlichen Beitrag für einen modernen und attraktiven Wohnkanton zu leisten.

Wussten Sie, dass aus den 20 Ausserrhoder Gemeinden täglich rund 18'000 Personen pendeln?

AüB und Coworking?

Die 9 Gemeinden der Region AüB haben Interesse daran, einen Coworking-Space aufzubauen.

Potential ist da

Begleitet durch Village Office und unterstützt durch die Regio haben wir…
  • Mobilitätsdaten analysiert.
  • Mit einer Umfrage das Interesse an einem Coworking-Space in der Bevölkerung in Erfahrung gebracht.
  • Am 31. März 2021 fand eine erste Informationsveranstaltung für Interessierte statt, an der auch die Ergebnisse der Umfrage präsentiert wurden.

… und jetzt?

Wir suchen interessierte Personen, um eine Spurgruppe zu bilden, die dann in Phase 2 die Arbeit aufnimmt und in Phase 3 einen Pilotbetrieb aufbaut und testet.

Und du?

Was braucht es, damit der Aufbau eines Coworking Spaces gelingt? Sie.

Für einen langfristig erfolgreichen Coworking Space sind zwei Faktoren besonders wichtig:

    • die Verankerung in der Wohnbevölkerung und
    • eine Kombination mit Angeboten, die aus lokalen Bedürfnisse herauswachsen.

Jetzt Interesse bekunden:

Wir suchen Menschen, die mit uns zusammen eine Pilotbetrieb eines Coworking-Spaces in unserer Region aufbauen. 

Das Engagement kann sein, in der Spurgruppe über längere Zeit mitzuwirken. Oder es kann sein, punktuell zu unterstützen.

Fall du dazu bereit bist oder einfach nur auf dem Laufenden gehalten werden willst, melde dich mit diesem Formular bei uns: